Ein einfacher Selbstversuch, Teil 2

In Teil 2 versuchen wir es mit einer anderen Ausrichtung der Wahrnehmung:

 

Versuchen Sie jetzt bitte mal,

sich Ihr gewünschtes Erleben in der Zukunft vorzustellen,

möglichst bildhaft, detailreich, fühlend.

 

Benutzen Sie die folgenden Fragen und Hinweise

dabei als Anregung!

 

Was wäre denn idealerweise da, wenn die Schmerzen weg wären?

 

Welches Gefühl hätten Sie in Ihrem Körper

ANSTELLE des Schmerzes?

 

  • Vielleicht würden Sie eine angenehme Wärme spüren?
  • Ein wohliges Körpergefühl, geschmeidige, lockere Muskeln?
  • Entspannte Kraft?
  • Harmonisch funktionierende, gut geschmierte Gelenke?
  • Gut durchblutete Haut?
  • Öffnung und Raum?

 

Suchen Sie sich Begriffe und Bilder, die dazu passen,

wie Sie Ihren Körper in Zukunft erleben wollen!

 

  • Schwelgen Sie ruhig ein bisschen in diesen Bildern und Gefühlen!
  • Malen Sie sich Ihr Körperempfinden in der Zukunft möglichst passend und stimmig aus!
  • Es ist Ihr gewünschtes Erleben, gestalten Sie es, wie Sie möchten!
  • ...
  • ...

 

Wie würden Sie Ihr Symptom jetzt auf der Skala einordnen?

Schlimmer geworden?

Besser geworden?

 

Ich würde auf besser tippen.

Es muss nicht unbedingt DEUTLICH besser geworden sein.

Aber womöglich spüren Sie im Vergleich zur Ausgangssituation zumindest eine leichte Verbesserung.

 

 Ich kann das natürlich nicht wissen.

Meiner Erfahrung nach ist es jedoch sehr oft der Fall.

 

Die Auswertung Ihres Selbstversuchs liegt aber ganz klar bei Ihnen.