Ein einfacher Selbstversuch, Teil 1

Dieser Selbstversuch funktioniert wahrscheinlich am besten,

wenn sie ein zur Formulierung passendes Problem erleben.

 

Im Beispiel sind es Schmerzen - denn diese sind etwas, das jeder Mensch Mensch irgendwann mal in seinem Leben erlebt hat.

Wenn Sie den Selbstversuch mit einem anderen Symptom machen wollen, schreiben Sie ihn sich gerne passend um.

 

Erleben Sie das Problem gerade?

Dann können Sie es auf einer Skala von 1 bis 10 einordnen.

10 wäre extrem belastend, 1 gut erträglich.

(Wenn Sie das Problem gerade nicht erleben, ordnen Sie es bei Null ein.)

 

Okay, Sie haben also Schmerzen, aktuell oder wiederkehrend?

 

Nehmen Sie Ihre Schmerzen doch mal genau wahr und beschreiben Sie sich selbst (oder jemand anderem) diese Schmerzen detailliert!

(Empfinden Sie die Schmerzen gerade nicht, beschreiben Sie stattdessen, wie sich diese anfühlen würden, wenn Sie diese gerade empfänden!)

 

Dann schauen Sie mal, ob sich Ihr Schmerzempfinden auf der Skala gebessert, nicht geändert oder verschlimmert hat.

 

Dann sagen sie bitte 10 bis 20 mal, laut oder innerlich:

 

Der Schmerz soll weg! Der Schmerz soll weg! Der Schmerz soll weg! Der Schmerz...

 

Hat sich jetzt:

Ihr Schmerzempfinden verbessert?

Ihr Schmerzempfinden verschlimmert?

Auf welchem Wert auf der Skala würden Sie es jetzt einordnen?

(Wenn es vorher auf Null war: Jetzt doch leichter Schmerz vorhanden?!)

 

Versuchen sie es gerne auch noch 10 bis 20 mal mit:

 

Ich will schmerzfrei werden! Ich will schmerzfrei werden!  Ich will ... !

 

Vielleicht war das ja hilfreicher?

Ein bisschen?

Gar nicht?

 

Sehr wahrscheinlich erreichen Sie im zweiten Teil des Selbstversuchs

ein deutlich stimmigeres Ergebnis!